Alkohol

Kinder und Jugendlichen unter 16 Jahren ist der Konsum von Alkohol strikt untersagt. Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Konsum von Spirituosen und Getränke mit Spirituosen (Mixgetränke) strikt untersagt.

Ist das Alter nicht zweifelsfrei über den gesetzlichen Limiten, muss dem Personal ein Ausweis (ID) gezeigt werden.

Alkoholprävention

«Happylicious»-Lounge – by Perspektive Thurgau

Ob erfrischendes Wasser vom Trinkbrunnen, ein knackiger Thurgauer Apfel oder „handfeste“ Tipps zum Thema Alkohol und Sex – all dies und noch viel mehr gibt’s in der «Happylicious»-Lounge gleich neben der South Stage. Wenn du trinkst, fallen deine Hemmungen und damit Entscheidungen, die du nüchtern nie getroffen hättest.

Trink ausreichend alkoholfreie Getränke und iss genug während des Openairs! Das hilft dir, fit und klar zu bleiben. Ein stimmungsvolles Ambiente und bequeme Air Lounges laden zum Relaxen und Chillen ein. Schau zu dir, bleib fit und sei sicher unterwegs.

Baden

Das Baden in der Thur ist aus Naturschutzgründen leider nicht mehr möglich. Als Alternative dienen die Badi Frauenfeld sowie der neu ausgeschilderte Badeplatz.

Bändel

Die Tickets müssen am Eingang gegen einen Festivalbändel umgetauscht werden. Dieser muss straff um das Handgelenk getragen werden. Geöffnete, defekte oder verlorene Bändel verlieren ihren Wert. Der Festivalbändel ist mit einem Altersnachweis versehen. Er wird nur gegen Vorweisen eines amtlichen Ausweises (z.B. ID) abgegeben (Ausweispflicht)!

Besucher mit Handicap

Das Festivalgelände und der Zeltplatz sind grundsätzlich rollstuhlgängig, ausgenommen ist der Premium Bereich, welcher nur teilweise rollstuhlgängig ist. Es stehen Behinderten-Toiletten und dank der Stiftung Cerebral ein rollstuhlgängiges Podest mit Sicht auf die Bühne zur Verfügung. Diese Bereiche sind jeweils auch für eine Begleitperson zugänglich.

Bitte berücksichtige, dass das Openair Frauenfeld auf einem offenen Gelände stattfindet. Je nach Wetter kann das Manövrieren eines Rollstuhles teilweise umständlich sein. Wir tun unser Bestes, möglichst viele Wege rollstuhlfähig zu machen und zu halten.

Du findest alle Informationen zur Anreise und zum Campingplatz in unserem Merkblatt für Besucher mit Handicap.

Cashless

Einfach, sicher und bargeldlos bezahlen: das Openair Frauenfeld wird cashless! Seit 2018 werden alle Einkäufe an Food-, Getränkeständen, Bars und Non-Food-Ständen bargeldlos abgewickelt.

Die einzigen Ausnahmen sind die Parking Gebühren und die Gebühren für das Zelt Depot. Diese müssen wie gewohnt vor Ort in bar bezahlt werden, da diese vor dem Check-In und der damit verbundenen Aushändigung der Cashless Card stattfinden. Ebenfalls sind die Schliessfächer auf dem Campinggelände aus technischen Gründen nur mit CHF 2.- Münzen zu benutzen.

Charging

Akku leer? Wir garantieren dir ein volles Handy am Festival. Für 5 Franken (+ Depot) kannst du eine Power-Bank ausleihen und dein Handy unterwegs laden.

Getränkedepot

Auf jedes gekaufte Getränk wird ein Depot von CHF 2.– erhoben. Das Depot wird an allen Bars und Getränkeständen direkt auf deine Cashless Card zurückerstattet.

Drogen

Drogen sind (wie überall in der Schweiz) auch am Festival verboten. Die Suchthilfe steht dir auf dem Gelände für Fragen über Alkohol und Drogen zur Verfügung.

Essen & Trinken

Vorbei ist die Zeit von nervigem Hin- und hertragen von Essen und Trinken. In der MIGROS Filiale im Village (zwischen den Campingplätzen A, B und C) gibt sind zu den üblichen Migrospreisen neben einem breiten Food- und Nonfood-Angebot auch gekühlte Getränke erhältlich.

Ausserdem bieten wir zusammen mit unseren Partnern aus der „Food & Beverage“ Branche ein vielfältiges und abwechslungsreiches Food- Angebot: Ob „gut bürgerlich“ schweizerisch, asiatisch, mexikanisch, italienisch oder vegetarisch – es wird an nichts fehlen. Und dies zu fairen Preisen.

Beschränkung Mitnahme Getränke:

Wer eigene Getränke aufs Campinggelände einführen will, darf einmalig 3 Liter Getränke in frei wählbaren Einheiten aufs Areal mitführen. Das Mitbringen von Glasflaschen ist verboten. Aludosen sind erlaubt.

Auf das Festivalgelände darf eine 0,5l PET Flasche mitgenommen werden.

Foto/Video

Professionelle Foto- und Videoaufnahmen sind nur im Campingbereich erlaubt. Kleine Digicams und Smartphones dürfen auch im Festivalgelände benutzt werden.

Fundbüro

Etwas gefunden? Etwas verloren? Kein Problem! Das Festival-Fundbüro befindet sich am gut gekennzeichneten Info-Point zwischen Festivalgelände und Camping A (bei der Bändelkontrolle).

Nach dem Festival werden die Fundsachen dem Städtischen Fundbüro übergeben. Sie sind ab Mittwoch, 17. Juli zu erreichen:

Polizeiposten Schlossberg
Bahnhofstrasse 61
8500 Frauenfeld
Telefon: +41 (0)58 345 24 60
Mail: info@openair-frauenfeld.ch

Gehörschutz

Leise Musik ist kein Genuss. Zu laute Musik auch nicht. Wir halten uns an die bestehende Regelung betreffend maximaler Lautstärke. Wem dies immer noch zu laut ist, kann und soll sich schützen. Wir verteilen deshalb gratis Gehörschutzpfropfen. Wo? Beim Info-Point, am Bühnengraben sowie an exponierten Bars.

Info-Point

Unsere langjährigen Mitarbeiter stehen für Fragen oder Anliegen aller Art zur Verfügung. Die Infostände befinden sich beim Haupteingang und bei der Bändelkontrolle in das Festivalgelände.

Er ist geöffnet von Mittwoch, 10. Juli 2019 bis Sonntag, 14. Juli 2019. Im Vorfeld sind wir für Auskünfte unter info@openair-frauenfeld.ch erreichbar.

Migros Filiale

Im Village zwischen den Campingplätzen A, B und C hat es eine Migros Filiale, wo zu den üblichen Migrospreisen neben einem breiten Food- und Nonfood-Angebot auch gekühlte Getränke erhältlich sind.

Minderjährige am Festival

Generell ist der Einlass auf das Openair Frauenfeld für Besucher ab 16 Jahren gestattet. Besucher unter 16 Jahren benötigen eine schriftliche Bestätigung der Eltern.

Das VIP-Ticket ist nur für Besucher ab 18 Jahren erhältlich.

Der Einlass zur LaFabrik Stage und den damit verbundenen Konzerten erfolgt aufgrund der hiesigen Jugendschutzbestimmungen (Tabakgesetz) ab 18 Jahren.

Naturschutz

Unser Festivalgelände befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet. In Zusammenarbeit mit der zuständigen Aufsichtskommission haben wir umfangreiche Massnahmen zum Schutze dieser Zone erstellt. Wir bitten unsere Besucher diese zu beachten und zu respektieren.

Tiere

Ein Musikfestival ist für Tiere eine Qual. Deshalb: lasst eure geliebten Vierbeiner bitte zu Hause. Auch können wir Sie aus hygienischen Gründen nicht auf dem Gelände dulden. Danke für’s Verständnis!

Trinkwasserstellen

Auf den Campingplätzen und dem Festivalgelände sind die Trinkwasserstellen gekennzeichnet.